Treffen im Jahre 2010:
jeweils Dienstag 14:00 Uhr

16. November 2010
Buxtehude


weitere Termine folgen...
Themen, Ort >>hier klicken<<

Drei- bis viermal pro Jahr treffen sich Fachleute aus der Elektronikfertigung verschiedener Firmen im Hamburger Lötzirkel. Der Hamburger Lötzirkel wurde Ende der 1980ger Jahre aus der Erfahrung heraus gegründet, dass viele Baugruppenfertiger unabhängig von ihren Produkten auf ähnliche Probleme in der Fertigungstechnik stoßen. Zur Gründungszeit des Hamburger Lötzirkels war dies die Einführung der Oberflächenmontagetechnik oder SMT (Surface Mount Technology), Anfang 1992 der Wegfall FCKW-haltiger Reinigungsmedien - heute steht die bleifreie Löttechnik im Vordergrund.

Wiederkehrende Themen sind Wirksamkeit und Verarbeitung von Lotpasten und Flussmitteln, Lötbarkeit und Lötwärmebeständigkeit von Bauelementen und Leiterplatten, Vermeidung von ESD-Schäden an Bauelementen (Schädigung durch elektrostatische Entladung), Schutzbeschichtung von Baugruppen, Reinigung, Reparatur, und was sonst die Teilnehmer bewegt. Zu jedem Treffen wird ein Referent zu einem definierten Thema eingeladen, so dass immer eine gute Basis für Fachgespräche und Erfahrungsaustausch vorhanden ist. Die teilnehmenden Firmen laden den Lötzirkel reihum zu sich ein; der Blick in die verschiedenen Fertigungsstätten bietet die Möglichkeit, Anreize für die wie im Qualitätshandbuch festgeschrieben angestrebte Verbesserung im eigenen Hause zu erhalten.

Kontakt und Anmeldung zum nächsten Treffen:
hh-loetzirkel(at)weichloeten.de

Inhalte vergangener Treffen mit Klick auf's Jahr zur Übersicht
>>4. März 2003<< Fa. Still, Hamburg
>>2. September 2003<< Fa. Still, Hamburg
>>18. November 2003<< Fa. Linde, Hamburg
> Feb, Apr,  Jun, Sep 2004 < siehe Übersicht 2004
> Jan, Mai, Sep 2005 < siehe Übersicht 2005
> Jan, Apr, Jun, Sep 2006 < siehe Übersicht 2006
> Apr, Sep 2007 < siehe Übersicht 2007
> Feb, Mai 2008 < siehe Übersicht 2008
> Feb, Mai, Okt 2009< siehe Übersicht 2009

zurück